Aktuelle Nachrichten

Bauernverband diskutiert über die schlechten Preise und Kritik an Produktionsweise

 

Foto: Elisabeth Schweikert :

Die führenden Personen des Bauernverbands Hall-Hohenlohe-Rems: Helmut Bleher (Geschäftsführer des Bauernverbands) und Vorsitzender Klaus Mugele vor der Delegiertenversammlung in der Stadthalle Ilshofen. 

Hohenloher Tagblatt: Elisabeth Schweikert vom 7.4.2016

 

"Wir haben ein Recht zu überleben. Nicht nur der Biber und der Wolf." Helmut Bleher spricht bei der Delegiertenversammlung des Bauernverbands den Mitgliedern aus dem Herzen. Er bekommt viel Beifall.

Weiterlesen ...

Für einen Tag in den Stall

Aktionstag Landwirtschaft macht Schule
bwagrar 12.02.2016   Bild und Text Julia Appel

 

Deckzentrum, Abferkelstall, Ferkelaufzucht und Maststall – das waren die Stationen, die die Fünftklässler der Steinheimer Erich-Kästner-Schule Ende Januar auf dem Betrieb Luidthardt bei Ingersheim besuchen durften. Der Lehrtag ist Teil des Projektes „Landwirtschaft macht Schule“, das gemeinsam von der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und der Akademie für Landbau und Hauswirtschaft Kupferzell zusammen mit dem Bauernverband Schwäbisch Hall - Hohenlohe - Rems e.V. entwickelt wurde.

Weiterlesen ...

Bauernverband setzt auf Geschlossenheit und Sachlichkeit

Bauerntag 2016 in Kupferzell

Ein starker geschlossener Berufsverband, der die verschiedenen Produktionsrichtungen und -methoden vertritt, Meinungen bündelt und mit einer Stimme spricht, ist eine zentrale Voraussetzung für die Zukunft der Bauernhöfe in Hohenlohe und im Rems Murr Kreis. 

 

Vorsitzender Klaus Mugele macht klar: "Redet mit uns, statt über uns - Wer so tut, als bräuchte man eine Agrarwende um die Gesellschaft vor den Bauern zu schützen, verweigert sich einer vernünftigen Gesprächsgrundlage" Der Bauernverband sehe die Notwendigkeit eines "gesamtgesellschaftlichen Konsens, beispielsweise für die Nutztierhaltung" als dringend gebotene Aufgabe statt der zunehmenden Polarisierung der Öffentlichkeit.

 

Dass dafür erheblicher Aufklärungs- und Informationsbedarf notwendig ist, macht PD Dr. Gaby-Fleur Böl in ihrem beeindruckenden Vortrag zu tatsächlichen und gefühlten Risiken auf dem Acker und im Stall deutlich. Der beste Weg gegen Polarisierung ist, sich mit den tatsächlichen Fakten auseinanderzusetzen und Argumente auszutauschen statt Parolen.

Weiterlesen ...

Neuer Dialog in Berlin

„Wir haben größten Respekt vor der Arbeit der  bäuerlichen Betriebe und ihrer Familien“, so die Präsidentin von Brot für die Welt, Cornelia Füllkrug-Weitzel, im Gespräch mit dem Hohenloher Bauernverbandsvorsitzenden Klaus Mugele auf der Grünen Woche in Berlin.

Weiterlesen ...

Bauern demonstrieren für einen offenen Dialog

Hohenloher Bauern setzen sich in Berlin für fachlich fundierte Auseinandersetzung ein

 

Unter dem Motto „Wir machen Euch satt“ hat sich eine starke Abordnung Hohenloher Bauern in Berlin  mit dafür eingesetzt, weniger über die Landwirtschaft, stattdessen mehr miteinander zu sprechen. Es müsse Schluss sein mit dem Verbreiten von undefinierten polemischen Schlagworten wie „Massentierhaltung und Agrarindustrie“.  Wer immer nur von Mängeln und Lücken im Tierschutz rede ziehe die tagtägliche Arbeit von sorgsam arbeitenden Bauern in den Schmutz.

 

 

Weiterlesen ...