Bauerntage

Bauern werden gebraucht - Nachlese zum Bauerntag von Jochen Korte, Südwestpresse

In einem bemerkenswerten Kommentar am Samstag 25. Februar zeigt Jochen Korte, dass er die Botschaft des Bauerntags verstanden hat und bringt es auf den Punkt:

Wir brauchen einen moderierten Prozess zu einem gesamtgesellschaftlichen Grundkonsens zur Tierhaltung und zur Landwirtschaft. Nur so ist es möglich, dass alle berechtigten Belange auf den Tisch kommen und jeder, unabhängig von medialen Präsenzmöglichkeiten zu Wort kommt. 

 

Weiterlesen ...

Der Platzhirsch zeigt Zähne

von Ralf Reichert, Hohenloher Zeitung 18.02.2017

 

Früher gab es in Hohenlohe einen Bauerntag. Jetzt sind es zwei. Und der Bauernverband muss erneut nachziehen, nachdem die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall am 2. Februar zum zweiten Mal vorgelegt hat. Der Schauplatz, die Mehrzweckhalle in Wolpertshausen, ist identisch, doch die Stimmung grundverschieden. "Wer versäumt hat, an Lichtmess hierher zu kommen und hofft, dass er oder sie Ähnliches erlebt, den mus ich enttäuschen", sagt Vorstandsvorsitzender Klaus Mugele am Freitag. "Wir unterhalten Sie nicht mit Volksmusik, wir halten Sie heute nicht komplett frei mit Speis und Trank und wir werden Ihnen auch keine spektakulären Schuldzuweisungen präsentieren, um damit Beifallsstürme auszulösen."

Weiterlesen ...

Bauernverband sucht Grundkonsens mit der Gesellschaft

von Jochen Korte, Haller Tagblatt 18.02.2017

 

Wir unterhalten Sie nicht mit Volksmusik, wir halten Sie heute nicht komplett frei mit Speis und Trank und wir werden Ihnen auch keine spektakulären Schuldweisungen präsentieren, um damit Beifallsstürme auszulösen“. Die Abgrenzung zum Bauerntag an Lichtmess der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall an gleicher Stelle zieht Klaus Mugele gleich zu Beginn des Bauerntages. Der Vorsitzende des Bauernverbandes Schwäbisch Hall-Hohenlohe-Rems will den Tag dazu nutzen, um Vertretern in den Parlamenten aufzuzeigen, wo Handlungsbedarf besteht. Die sind von allen Parteien zahlreich vertreten.

Weiterlesen ...

Bauerntag mit Prof. Dr. Gunther Hirschfelder, Uni Regensburg, Institut für vergleichende Kulturwissenschaften

am 17.02.2017 in Wolpertshausen ab 12:00 Uhr

Die Zukunft auf dem Tisch: Perspektiven, Risiken und Chancen unserer Ernährung von morgen

 

Essen und Trinken stehen stets im Spannungsfeld von Genuss und Gesundheit, Tradition und Innovation, lokalen Möglichkeiten und globalen Auswirkungen.

Wohin entwickelt sich die gegenwärtige und zukünftige Esskultur aus kultur- und naturwissenschaftlichen Perspektiven ? Professor Dr. Hirschfelder ist renommierter Autor in diesen wichtigen Forschungsfeldern und analysiert treffend.

Weiterlesen ...

Bauernverband setzt auf Geschlossenheit und Sachlichkeit

Bauerntag 2016 in Kupferzell

Ein starker geschlossener Berufsverband, der die verschiedenen Produktionsrichtungen und -methoden vertritt, Meinungen bündelt und mit einer Stimme spricht, ist eine zentrale Voraussetzung für die Zukunft der Bauernhöfe in Hohenlohe und im Rems Murr Kreis. 

 

Vorsitzender Klaus Mugele macht klar: "Redet mit uns, statt über uns - Wer so tut, als bräuchte man eine Agrarwende um die Gesellschaft vor den Bauern zu schützen, verweigert sich einer vernünftigen Gesprächsgrundlage" Der Bauernverband sehe die Notwendigkeit eines "gesamtgesellschaftlichen Konsens, beispielsweise für die Nutztierhaltung" als dringend gebotene Aufgabe statt der zunehmenden Polarisierung der Öffentlichkeit.

 

Dass dafür erheblicher Aufklärungs- und Informationsbedarf notwendig ist, macht PD Dr. Gaby-Fleur Böl in ihrem beeindruckenden Vortrag zu tatsächlichen und gefühlten Risiken auf dem Acker und im Stall deutlich. Der beste Weg gegen Polarisierung ist, sich mit den tatsächlichen Fakten auseinanderzusetzen und Argumente auszutauschen statt Parolen.

Weiterlesen ...