Ergebnisse

Filtern nach Rubrik:

Pflanzenschutzrichtlinie der EU ist deutlich entschärft - Pflanzenschutz bleibt möglich

Mit der am 13. Januar 2009 vom EU Parlament beschlossenen neuen Pflanzenschutzrichtlinie ist die Arbeit des Bauernverbands erfolgreich bestätigt worden. Noch nach den Abstimmungen des Umweltausschusses im EU Parlament hatte es danach ausgesehen, dass über 80 % der Mittel im Acker, Gemüse- und Sonderkulturbereich aus dem Verkehr gezogen würden. 

Das ursprünglich drohende Verbot zum Beispiel großer Teile der Azole (Fungizide) ist vom Tisch . Die Mittel bleiben zugelassen bis Ende der Zulassungsfrist.

Weiterlesen ...

Erweiterte Abschreibungsmöglichkeiten auch für Landwirte

 Die Forderungen nach einer besseren Berücksichtigung der Landwirtschaft im Konjunkturpaket der Bundesregierung haben doch noch Wirkung gezeigt. Nach dem Gesetzentwurf zur "Umsetzung steuerrechtlicher Regelungen des Maßnahmenpakets Beschäftigungssicherung und Wachstumsstärkung", den die Koalitionsfraktionen von CDU/CSU und SPD in der vergangenen Woche beschlossen haben, sollen nunmehr auch land- und forstwirtschaftliche Betriebe in die vorgesehene Ausweitung des Investitionsabzugsbetrages und der Sonderabschreibung nach § 7g Einkommensteuergesetz einbezogen werden

 

Weiterlesen ...

Großer Erfolg bei der Erbschaftsteuerreform

 

Am Donnerstag dem 6. November 2008, haben sich die Spitzen der Regierungskoalition auf einen Kompromiss zur Erbschaftsteuerreform geeinigt. Diese Einigung ist ein wichtiger Erfolg für den Berufsstand. Der Kompromiss berücksichtigt die wichtigsten Belange der land- und forstwirtschaftlichen Betriebe und des Eigentums.

 

Weiterlesen ...

Durch Zulassung neuer gentechnisch veränderter Sojasorte bleibt Einfuhr von US-Sojaschrot auch zukünftig möglich

EU- Kommission lässt Einfuhr der ersten gentechnisch veränderten Sojasorte der neuen Generation in der EU zu. Der Anbau bleibt weiterhin verboten.

 

EU-Gesundheitskommissarin Androula Vassiliou hatte im Juli erklärt, die Zulassung der herbizidtoleranten Sojabohne sei für die tierische Veredlungswirtschaft in der EU entscheidend; nur so sei gesichert, dass die Europäischen Union weiterhin Soja aus Drittländern importieren könne, in denen die Sojabohne zur Saatgutherstellung angebaut werde.

 

Die von der EU vorgegebene Nulltoleranz hätte bei geringsten nachweisbaren Verunreinigungen von Schiffladungen ein völliges Einfuhrverbot bedeutet.

Weiterlesen ...

Lange und zähe Verhandlungen erfolgreich: Export nach China ab sofort möglich

 Nach zweijährigen Verhandlungen haben der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundeslandwirtschaftsminister Dr. Gerd Müller und sein chinesischer Amtskollege Wei jetzt den Weg für deutsche Schweinefleischlieferungen nach China frei gemacht. Am heutigen Montag unterzeichneten Müller und Wei in Peking eine entsprechende Veterinärvereinbarung.Die Fleischexporte sind mit einer Größenordnung von knapp sechs Milliarden Euro ein wichtiger Bestandteil der Wertschöpfung in der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft.

Weiterlesen ...