Aktuelle Nachrichten

Bauern stehen zum Tierwohl - sofern es praxistaugliche Lösungen gibt

Hohenloher Bauernverband mit starker Abordnung beim Deutschen Veredlungstag in Landshut

 

„Es macht keinen Sinn, mit Schnellschüssen populistisch mehr Tierwohl zu fordern um dann zu erkennen, dass das Gegenteil erreicht wird“ so das Resumee des Vorsitzenden Klaus Mugele nach einer intensiven Diskussion beim Deutschen Veredlungstag in Essenbach bei Landshut. Der Bauernverband aus Hohenlohe war mit einer 30 köpfigen Abordnung stark vertreten.

Weiterlesen ...

Strafanzeigen gegen Landwirt bei Stallbrand

Bauernverband: „PETA ist an Unverschämtheit kaum mehr zu überbieten“

 

Klaus Mugele, Vorsitzender des Bauernverbands Schwäbisch Hall – Hohenlohe – Rems ist empört:  „Für einen Landwirt ist ein Stallbrand mit das Schlimmste was passieren kann  - Neben dem wirtschaftlichen Schaden ist die psychische Belastung durch den Tod der Tiere und den Brand sebst unermesslich – und dann kommt eine Gruppe, die keinerlei Beziehung zum Landwirt hat und stellt beim jüngsten Brandfall in Kupferzell noch Strafanzeige: Unmöglich !“

Weiterlesen ...

Grenze ist erreicht – Stalleinbrüche sind in keiner Weise tolerierbar

Bauernverband fordert den Schutz des Rechtsstaates für die Bauern ein.

 

In zwei Putenbetrieben in Leutenbach und in Ilshofen ist in den letzten Tagen eingebrochen worden. Ein Landwirt wurde verletzt, 250 Tiere durch die von den Einbrechern erzeugte Panik in den Tod getrieben. Bereits in den letzten Wochen fanden weitere Einbrüche von „Tierschützern“ in 3 schweinehaltenden Betrieben im Kreis Schwäbisch Hall statt.

Weiterlesen ...

Tagesmütter auf dem Bauernhof

Schon Kleinkinder können auf dem Bauernhof Erfahrungen mit Natur und Landwirtschaft erleben. Eine Tagesmütterschulung direkt vor Ort auf dem Hof der Familie Blumenstock, Kleinallmerspann, vermittelt pädagogische und praktische Ansätze.

Weiterlesen ...

Fünf Schweine begeistern Backnang beim Tulpenfrühling

Hunderte Besucher nutzten Informationsangebot zur Tierhaltung am Schweinemobil



Lebensmittel sind für viele Verbraucher anonyme Produkte, die im Supermarkt gekauft werden. Ihre landwirtschaftliche Herkunft gerät dabei immer mehr in Vergessenheit. Das trifft vor allem die Nutztierhalter, die mit zahlreichen Vorurteilen zu kämpfen haben. „Die tiergerechte Haltung von Schweinen ist für unsere Bauernfamilien ein großes Anliegen. Mit der ‚Schweine-Tour Baden-Württemberg‘ möchten wir den Verbraucher über moderne Tierhaltung informieren und mit ihm ins Gespräch kommen“, erklärt der Vizepräsident des Landesbauernverbandes (LBV), Klaus Mugele. Dazu hat der LBV in Zusammenarbeit mit dem Kreisbauernverband Schwäbisch Hall-Hohenlohe-Rems einen mobilen Schweinestall mit fünf Tieren auf den Tulpenfrühling in Backnang (Rems-Murr-Kreis) gebracht.

Weiterlesen ...