Infos vom Bauernverband: Landwirte mit Flächen in Roten Gebieten (Düngebeschränkungen) bitte mitmachen: DBV Monitoring "Rote Gebiete" 2022

Liebe Mitglieder,

seit diesem Frühjahr waren Düngevorschriften in den bereits festgesetzten Roten Gebieten einzuhalten. Damit ergeben sich jetzt in der Ernte in der Regel Ertragsrückgänge. Diese "Roten Gebiete" sollen aufgrund einer Vorgabe der Europäischen Kommission etwa verdreifacht werden.
Damit praxisnahe Aussagen in die politische Diskussion einfließen können, braucht der Deutsche Bauernverband Zahlenmaterial von Praktikern, die bereits in den "Roten Gebieten" arbeiten und weniger düngen dürfen.

Falls Sie Flächen in Roten Gebieten bewirtschaften und Aussagen zu den einzelnen Fruchtarten machen können, bitten wir Sie, sich mit dem beigefügten Vordruck zu beteiligen.

Bitte füllen Sie für jede Fruchtart einen Vordruck aus und schicken uns den per Mail (helmut.bleher@lbv-bw.de) oder als FAX  (07944 94345 111).
Sie können den Bogen auch direkt an Frau Katharina Grober, Fachreferentin für Ackerbau beim Deutschen Bauernverband mailen. Die Kontaktdaten finden Sie weiter unten.  

Alle Hintergründe zum Monitoring finden Sie im angehängten Flyer.
 

Auch für Rückfragen steht Ihnen Frau Grober gerne zur Verfügung, hier Ihre Kontaktdaten:


Katharina Grober
Fachreferentin  Ackerbau  
 
Deutscher Bauernverband e. V.
Haus der Land- und Ernährungswirtschaft | Claire-Waldoff-Straße 7 | 10117 Berlin
Tel.  +49 30 31 904  237  oder +49151 15963610
E-Mail: k.grober@bauernverband.net


Vielen Dank für Ihre wichtige Unterstützung !

Ihr

Helmut Bleher

Downloads

  • Erfassungsbogen Rote Gebiete.pdf
  • Flyer DBV Monitoring Rote Gebiete DIN A-4 Grober.pdf



Um Zugriff auf die Dateianhänge der Rundmails zu erhalten, melden Sie sich bitte hier mit Ihren Mitgliedsdaten an.