Info vom Bauernverband: Testbetriebe für Betriebsmessnetz Pflanzenschutz gesucht

Liebe Mitglieder,


Seit Juli 2020 ist das Biodiversitätsstärkungsgesetz in Kraft.

Eines der Ziele des Landes ist die Reduktion von chemischsynthetischen Pflanzenschutzmitteln um 40 bis 50 Prozent bis 2030. Die Reduktion umfasst Maßnahmen in der Landwirtschaft, im Forst, im Haus- und Kleingarten, bei öffentlichen Grünflächen sowie im Verkehrsbereich.

Um die Reduktion in der Landwirtschaft
messen und bewerten zu können, soll ein Betriebsmessnetz aufgebaut werden. Dazu werden landwirtschaftliche Betriebe gesucht. Interesse?


Der Landesbauernverband (LBV) veranstaltet dazu am Donnerstag, 11. März 2021 von 10 bis 12 Uhr eine OnlineInfoveranstaltung (Anmeldung: modrzejewski@lbv-bw.de).

Weitere Details auf der LBVThemenseite zum Betriebsmessnetz: www.lbv-bw.de/betriebsmessnetz

Es wäre gut, wenn sich zahlreiche Betriebe melden würden. Denn mit dem Betriebsmessnetz soll dargestellt werden, wie in den nächsten Jahren der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln auch in der Landwirtschaft mengenmäßig reduziert wird. Damit nimmt man den Gegnern des chemischen Pflanzenschutzes den Wind aus den Segeln, wenn diese immer mehr Auflagen und Verordnungen und Einschränkung der Zulassungen fordern.

Viele Grüße

Ihr


Helmut Bleher
Geschäftsführer

Bauernverband Schwäbisch Hall - Hohenlohe - Rems e.V.
Am Richtbach 1
74547 Untermünkheim

Tel  07944 9435 0
Fax 07944 9435 - 111

Mail: bleher@lbv-bw.de
web: www.bauernverband-hohenlohe.de