Bauernverband Rundmail: GAP Reform - Einladung zur Fachtagung nach Niederstetten am 15. Februar 2019 um 13:30 Uhr




Liebe Mitglieder,

die Neugestaltung der Europäischen Agrarpolitik hat Auswirkungen auf jeden Betrieb. Um eine aktuellen Überblick über die Diskussionslinien zu bekommen laden wir gemeinsam mit dem Landesbauernverband ein zur

Fachtagung zur Umsetzung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2020

Landwirtschaft nach 2020 – Wohin steuert die Agrarpolitik?

       
        Wann:         Freitag, 15. Februar 2019         13:30 Uhr (Ende gegen 16:30 Uhr)
        Wo:                Festhalle „Alte Turnhalle“, Seestraße 2 in 97996 Niederstetten (Main-Tauber-Kreis)

Im Juni 2018 veröffentlichte die EU-Kommission ihre Vorschläge zur Neuausrichtung der künftigen Gemeinsamen Agrarpolitik nach 2020. Derzeit sind noch viele Fragen offen. Völlig ungeklärt ist, wie hoch das EU-Agrarbudget ausfallen wird.

Die derzeit zentrale Frage ist: Wie können die miteinander konkurrierenden Ziele der neuen GAP wie Wettbewerbsfähigkeit und Einkommenssicherung mit noch höheren Produktionsauflagen vor allem im Umwelt- und Tierschutzbereich sowie einer Vereinfachung der GAP in Einklang gebracht werden?

Der Landesbauernverband bietet dazu gemeinsam mit den Bauernverbänden Main-Tauber-Kreis und Schwäbisch Hall-Hohenlohe-Rems für alle Interessierten eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zum Thema  mit renommierten Experten an.

Referenten und Themen sind

·        Dr. Martin Scheele, Europäische Kommission
-        Vorschläge und Standpunkte der Europäischen Kommission zur GAP nach 2020

·        Alois Bauer, Bundesministerium  für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)    
      -  Der nationale Strategieplan und Positionen des BMEL zur Umsetzung der
         Kommissionsvorschläge

·         Norbert Lins, Mitglied der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament (MdEP)        
     -  Die GAP nach 2020 - Was will das Europäische Parlament?

·        Udo Hemmerling, Deutscher Bauernverband
     - Forderungen des Berufsstandes zur Umsetzung der GAP nach 2020


Bei der Veranstaltung findet nach den Vorträgen der o. g. Referenten eine Podiumsdiskussion unter Einbeziehung der Veranstaltungsteilnehmer statt. Diese wird von Ariane Amstutz, der  Pressesprecherin des Landesbauernverbandes, moderiert. Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch und empfehlen Ihnen die Teilnahme.


Viele Grüße

Ihr

Helmut Bleher
Geschäftsführer

Bauernverband Schwäbisch Hall - Hohenlohe - Rems e.V.
Am Richtbach 1
74547 Untermünkheim

Tel  07944 9435 0
Fax 07944 9435 - 111

Mail: bleher@lbv-bw.de
web: www.bauernverband-hohenlohe.de