WG: Bauernverband Rundmail: Anschreiben des Hauptzollamts Dresden Außenstelle Löbau Formulare 1462 und 1463

Liebe Mitglieder,

ein Anschreiben des Hauptzollamts Dresden, Außenstelle Löbau bei zahlreichen Landwirten hat einigermaßen für Verwirrung gesorgt. Hintergrund sind die Formulare 1462 oder 1463, die dem Agrardieselantrag beigefügt werden müssen.

Auf diesen Formularen wird ein Antrag "zur Befreiung von der Abgabepflicht für Angaben und Erklärungen nach der EnsTransV  (Abkürzung für:  Verordnung zur Umsetzung unionsrechtlicher Veröffentlichungs-, Informations- und Transparenzpflichten im Energiesteuer- und im Stromsteuergesetz)" gestellt. Dieser Antrag ist notwendig, damit die Europäische Union sicher stellt, dass Sie nicht zuviel Förderung erhalten.

Bitte verzeihen Sie mir den umständlichen Text - leider sind die Rechtsvorschriften so wie sie sind.

Auf Deutsch: Wenn Sie die Formulare nicht abgeben und damit den Antrag nicht jährlich bis zum 30.6. stellen, kriegen Sie keine Agrardiesel-Rückerstattung !

Der Antrag kann auf zwei verschiedenen Formularen gestellt werden: Das Formular 1462 ist nur für das laufende Jahr gültig. Wenn Sie dieses abgeben, müssen Sie nächstes Jahr wieder eins bis zum 30.6. abgeben.
Das Formular 1463 hingegen gilt für 3 Jahre. In unserer Beratung haben wird deshalb immer empfohlen, das Formular 1463 zu verwenden, denn dann haben Sie die Gewähr, dass Sie nicht versehentlich eine Frist versäumen. Der Antrag wirkt für die nächsten 3 Jahre. Ein neuer müsste also erst im Jahr 2020 wieder gestellt werden. Wir empfehlen aber vorsorglich, jedes Jahr das Formular 1463 mit zu schicken, dann ist man immer auf der sicheren Seite.

Falls es irgendjemand betrifft (was ich schön finden würde) :  Wer über 150.000 Euro Agrardiesel- oder Stromsteuerentlastung im Jahr erhält, muss auf jeden Fall jedes Jahr einen neuen Antrag stellen. Ich glaube aber nicht, dass es in unserem Verbandsgebiet einen solchen Landwirt gibt.

Falls Sie also im letzten Jahr keines der beiden Formulare oder nur das Formular 1462 fortgeschickt haben, oder über 150.000 Euro Agrardiesel- oder Stromsteuererstattung erhalten haben, müssen Sie dieses Jahr bis zum 30.6. wieder eins fortschicken. Wir raten dazu, das Formular 1463 zu verwenden.

Ich habe Ihnen von diesem Formular ein leeres Exemplar und ein ausgefülltes Musterexemplar als pdf beigefügt.

Bitte schicken Sie, wenn Sie betroffen sind, ein ausgefülltes und unterschriebenes bis zum 30.6. nach Löbau - sonst bekommen Sie keine Agrardiesel - Rückerstattung.

Die Deutsche und Europäische Bürokratie übertrifft sich regelmäßig selbst. Ich persönlich bin gespannt, ab wann die völlig irrationalen Vorschriften selbst vom Verwaltungsapparat nicht mehr verstanden werden. Erste Anzeichen gibt es bereits aus den Gesprächen mit den Kollegen von Löbau, die im übrigen mit der Situation selbst erheblich zu kämpfen haben und nicht unseren Zorn sondern unseren Dank für ihren Einsatz und  eine gute Portion Mitgefühl verdienen.

Viele Grüße

Ihr


Helmut Bleher
Geschäftsführer




Bauernverband Schwäbisch Hall - Hohenlohe - Rems e.V.
Am Richtbach 1
74547 Untermünkheim

Tel  07944 9435 0
Fax 07944 9435 - 111

Mail: bleher@lbv-bw.de
web: www.bauernverband-hohenlohe.de



Downloads

  • Muster Formular 1463.pdf
  • Antragsformular 1463 teils vorbelegt.pdf



Um Zugriff auf die Dateianhänge der Rundmails zu erhalten, melden Sie sich bitte hier mit Ihren Mitgliedsdaten an.