Bauernverband Rundmail: Ernteschutz bei Afrikanischer Schweinepest - Infoversammlung am 20. Januar 2020 in der Geschäftsstelle Übrigshausen

Liebe Mitglieder,



die ASP grassiert in Osteuropa und Belgien, es ist nur eine Frage der Zeit wann die ersten Fälle in Deutschland auftreten.



Wird ein Wildschein gefunden das an der Afrikanischen Schweinepest gestorben ist, kann eine behördliche Schutzzone errichtet werden.
Diese kann einen Radius von bis zu 15 Kilometern haben – das sind etwa 70.000 Hektar. Innerhalb einer Schutzzone kann es zu einem Bearbeitungs-
bzw. Ernteverbot für landwirtschaftliche Flächen kommen. Daraus resultieren hohe finanzielle Einbußen bis zum Totalausfall.
 
Die LBV-Unternehmensberatungsdienste GmbHinformiert am 20.01.2020 um 19:30 Uhr in Übrigshausen (großer Seminarraum)in einer Informationsveranstaltung
welche Absicherungsmöglichkeiten der Versicherungsmarkt bietet.
 
Bitte beachten Sie: Um einen Überblick zu erhalten, mit wieviel Interessierten wir rechen können, benötigen wir Ihre Anmeldung !


Bitte geben Sie unter den E-Mail Adressen r.foerstner@lbv-u.deoder j.huppert@lbv-u.deBescheid ob mit Ihrem Kommen gerechnet werden kann.


Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Helmut Bleher