Untermünkheimer Landwirte übergeben Kinderbücher über heutige Landwirtschaft an Kindergarten und Grundschule



Ortsobmann Eberhard Kolb und Jochen Heiner, beides Landwirte in Untermünkheim, wollen selbst einen Beitrag leisten, um ein realistisches Bild der Landwirtschaft in der Region zu vermitteln.

 

Sie übergaben innerhalb der Aktion „Landwirtschaft im Kinderbuch“ des Bauernverbandes Schwäbisch Hall-Hohenlohe-Rems verschiedene Kinderbücher an die Leiterin des Kindergartens Wirbelwind, Katharina Baumann und an die Schulleiterin der Untermünkheimer Grundschule Marion Bauer.

Die Bücher über Landwirtschaft zeigen kindgerecht Leben und Arbeiten auf dem Hof von heute und erklären, woher unsere Lebensmittel kommen.

In einem der Bücher werden die wichtigsten modernen landwirtschaftlichen Maschinen und die Technik gezeigt, dort können die interessierten, kleinen Leser mithilfe von Bildern und Vergleichen aus ihrem Alltag deren Funktionsweise verstehen.

 

„Kinder sollen von Anfang an, ein der Realität entsprechendes Bild über den Bauernhof erhalten“, so das Anliegen von Eberhard Kolb,  „denn zu oft wird in Bilderbüchern eine Landwirtschaft aus der Mitte des vorigen Jahrhunderts gezeigt.“  Jochen Heiner ist es wichtig, dass der wertschätzende Umgang mit den Tieren im Stall, zu dem der Einsatz von Stalltechnik beiträgt, gezeigt wird. „Kinder sollen wissen für welche Arbeiten auf dem Acker die großen Maschinen gebraucht werden.“, ist er überzeugt.

 

Für die Kindergarten- und Schulkinder in Untermünkheim gehören Besuche auf Bauernhöfen zum festen Bestandteil im Jahreslauf betonen die beiden Pädagoginnen und erzählen, wie gern und motiviert die Kinder dabei sind und die Eindrücke verhaftet bleiben.

 

 

 

 

Zurück