Herbst-Delegiertenversammlung in Hohenlohe



140 Delegierte des Bauernverbandes Schwäbisch Hall – Hohenlohe – Rems treffen sich zur Herbstversammlung 2019 in Wolpertshausen, um über aktuelle Themen zu diskutieren.

Starkes Interesse an den aktuellen Themen. Angesichts der spannenden Lage im Agrarbereich sind hoch interessierte Delegierten des Bauernverbandes am 6.November nach Wolpertshausen zur Herbsttagung 2019 gekommen. Zu Gast ist Raimund Haser, naturschutzpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion. Er spricht offen über die Brennpunkte von Landwirtschaft und Naturschutz, beispielsweise die Produktionsauflagen. Ebenso offen stellt er klar, daß die Gesellschaft für die zur Konfliktlösung entstehenden Kosten aufkommen muß. Die anwesenden Landwirte machen darauf aufmerksam, dass sie deutlich das Gefühl haben, Spielball der Politik zu sein. Zudem scheinen die Entscheidungen der Politik oft ohne ausreichende Sachkenntnis getroffen zu werden. Haser verspricht, diese Punkte weiter und mit Nachdruck in die Gremien einzubringen.   

 

Gastredner Haser  

 

Die Jungen noch stärker einbinden. Die Delegierten diskutieren, trotz aller Brisanz, ruhig und sachlich. Konflikte werden in der abendlichen Runde sehr deutlich ausgesprochen. Es geht den Landwirten immer wieder um ihre existenziellen Sorgen, wie die Erhöhungen der Auflagen in der Düngeverordnung, beim Pflanzenschutz, beim Bau neuer Ställe und die Themen des Volksbegehrens. Aber auch die Strategie des Verbandes und der politische Einfluß werden diskutiert. Man wünscht sich härtere Positionen, auf alle Fälle deutlich sichtbareren Erfolg der Verbandstätigkeit. Der Vorsitzende Jürgen Maurer nimmt den Ansporn durch die jüngste Schlepperdemonstration auf und bietet an: “Die jungen Leute sollten sich in die Gremien wählen lassen, um etwas zu bewegen.” Konstruktiv geht es weiter: die neue Beitragsordnung des Verbandes, welche statt strenger Flächenbezogenheit jetzt Beitragsklassen – auch nach Betriebsgröße gebildet – vorsieht, wird an dem Abend fast einstimmig mit nur zwei Gegenstimmen beschlossen.

 

Wilhelm Wackler zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Der langjährige Vorsitzende des damaligen Bauernverbandes Crailsheim und bis 2016 stellvertretende Vorsitzende des Bauernverbandes Schwäbisch Hall – Hohenlohe - Rems, Wilhelm Wackler, wird feierlich und einstimmig zum Ehrenvorsitzenden des Bauernverbandes ernannt. Er erinnert dankend daran, dass immer noch sehr viel auf der Agenda der Verbandsarbeit steht und dies nur zusammen und geschlossen erreicht werden kann. “Bitte lasst uns gemeinsam handeln und unterschreiben Sie, Ihre Familien und Nachbarn auf jeden Fall den Volksantrag.”, wünscht Helmut Bleher, als Geschäftsführer des Bauernverbandes, zum guten Schluss. “Der für die Zukunft unserer Landwirte und ihrer Familien äußerst wichtige Volksantrag hat zum Ziel, den Landtag zu veranlassen, sich mit der Zukunftsfähigkeit der Baden Württembergischen Landwirtschaft auseinanderzusetzen. Er wird in den nächsten Tagen jedem Verbandsmitglied in mehrfacher Ausfertigung zugesendet.” Zusätzlich kann der Volksantrag auf der Homepage des Verbandes heruntergeladen werden.

Zurück