Tierwohl konkret? Mitten im Tauziehen um die Verschärfungen in der Schweinezucht.

Der Begriff Tierwohl ist in aller Munde. Gerade die Schweinehalter werden immer wieder angegriffen. Bilder von eng beieinander lebenden Tieren kursieren durch die sozialen Netzwerke und werden pauschal angeprangert. Aber was heißt Tierwohl konkret? Wer weiß, was richtig und falsch für die Tiere ist? „Es geht immer darum, die Lebensqualität und das Wohlergehen unserer Tiere zu verbessern“, weiß die konventionell arbeitende Landwirtin Susanne Karle aus Kupferzell.  

Weiterlesen ...

Raps und Bienen brauchen einander.

Während der Raps nebenan gespritzt wird - sammeln die Bienen fleißig. Heute ein Bericht von der Landwirtschaftlichen Betriebsgemeinschaft "Hofgut Neuhof" in Schöntal. Betriebsleiter Gerd Schonder und zwei Imker Dieter Böhmer und Hans-Martin Syring aus der Region Ludwigsburg zeigen Einblicke in ihre erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit hier in Hohenlohe. 

Weiterlesen ...

Alternative Düngung für stärkere Pflanzen und mehr Speicherkraft der Böden.

“Bei uns hat sich in den letzten zwei Jahren so ziemlich alles verändert, außer der Tatsache, wo unsere Ställe stehen und die Äcker liegen”, berichtet Landwirt Rainer Müller vom Stiftsgrundhof bei Backnang nicht ohne Stolz. Er und sein Sohn Andreas, beide Landwirtschaftsmeister, beschäftigen sich auf dem Hof der Familie intensiv mit dem Thema Regenerative Landwirtschaft. Dadurch haben sie sich viel zusätzliches Wissen über Tierwohl und Bodengesundheit angeeignet. Auch mit dem erklärten Ziel, Wetterschwankungen, wie Trockenheit oder Starkregen, zukünftig besser ausgleichen zu können.

Weiterlesen ...

Eine geschickte Seite der Selbstvermarktung: Automaten für regionale Lebensmittel.

Auszug aus dem Interview mit BV-Geschäftsführer Helmut Bleher durch Richard Färber Südwestpresse / Haller & Hohenloher Tagblatt / 28.April 2020

 

Weiterlesen ...

Düngen als notwendige Präzisionsarbeit.

Feldarbeit 4.0. heisst: Dünger nur ganz gezielt ausbringen – unterstützt von Künstlicher Intelligenz und Satellitentechnik.

Der Bauernverband Schwäbisch Hall-Hohenlohe Rems möchte zeigen, dass die regionale Bauernschaft als systemrelevante Infrastruktur ein wichtiges Glied einer leistungsfähigen Ernährungsindustrie in Deutschland ist. Neue Technik, Engagement und Offenheit gehören dazu. Bauer Moser und sein Sohn Maximilian in Horschhausen-Satteldorf / Hohenlohe sind von der neuen Technik überzeugt. Sie werden dazu beitragen, dass die Landwirtschaft sich immer weiter verbessert. 

Weiterlesen ...