Aktuelle Nachrichten

Wir laden ein zum Jubiläumsbauerntag am 3. Juni 2022 in Kupferzell

Wir laden ein zum Jubiläumsbauerntag nach Kupferzell

Freitag, 3. Juni 2022
ab 11:30 Julius Weber Halle
75 Jahre Bauernverband zwischen Rems und Hohenlohe

 

Der Geschäftsführende Vorstand:

Thomas Wenzel, Harald Gronbach, Marcus Nübel, Jürgen Maurer und Peter Treiber

Wir feiern 75 Jahre Bauernverband!

75 Jahre Bauernverband in den Landkreisen Hohenlohe, Rems-Murr und Schwäbisch Hall – Bauerntag am 3. Juni 2022 in Kupferzell - Engagierte Vertretung der Landwirtschaft zwischen Schurwald und Rothenburger Landwehr, zwischen den Weinbergen im Unterland und der Frankenhöhe.

 

Der Bauernverband. Aktuell sind 4200 Mitglieder im Verband organisiert. Der aktuelle Vorstand des Vereins wird gebildet vom Vorsitzenden Jürgen Maurer aus Kupferzell und den Stellvertretern Marcus Nübel aus Obersontheim für den Bezirk Schwäbisch Hall, Peter Treiber aus Fellbach für den Rems-Murr-Kreis, Thomas Wenzel aus Neuenstein für den Hohenlohekreis und Harald Gronbach für den Bezirk Crailsheim. Die Bezirke entsprechen den früheren Kreisbauernverbänden vor den Fusionen. Ergänzt wird der Geschäftsführende Vorstand vom Gesamtvorstand, in welchem alle Bezirke und alle Betriebsrichtungen und sowohl Haupt- als auch Nebenerwerbslandwirte vertreten sind. Besonders stolz ist der Verband auf ein junges, engagiertes Team und auf junge Betriebsleiterinnen, die sich zur Wahl stellten und gewählt wurden. Langjähriger Geschäftsführer des Verbandes mit Sitz in Untermünkheim ist Helmut Bleher. In der Geschäftsstelle sind rund 20 Mitarbeiter tätig. Sie beraten die Mitglieder in rechtlichen, steuerlichen und sozialen Fragen. Sie leisten Öffentlichkeitsarbeit und organisieren die politische Vertretung.  



Weiterlesen ...

Wir produzieren Energie, weil auch die gebraucht wird.

Welche Chancen hat die alternative Energieproduktion in der regionalen Landwirtschaft? Welche Rolle spielen Biogasanlagen und was wird ihn ihnen eigentlich ‚verarbeitet‘? Wie ist die Produktion von Lebensmitteln gegenüber der Produktion von Energie einzuschätzen? Ein gutes Beispiel ist der Hof von Michael Reber in Gailenkirchen, vor den Toren von Schwäbisch Hall.

Weiterlesen ...

Mehr Tierwohl im Stall muss gekauft und bezahlt werden

Martin und Sigrid Dürr betreiben in Schrozberg - Leuzendorf einen Hof mit Muttersauen und Ackerbau. Zusätzlich sind beide in vielen Ehrenämtern aktiv. Sigrid Dürr zum Beispiel im Vorstand des Bauernverbandes und bei den Landfrauen. Martin Dürr wiederum ist in zwei Genossenschaften – der LBV, dem ‚Schrozberger Lagerhaus‘ und der Raiffeisenbank Schrozberg, im Fernwärmeverbund mit 40 Teilnehmern, im Posaunenchor und beim Zuchtverband aktiv. Für ihre Hofplanung müssen sie sich aus mehreren Gründen wieder neu aufstellen.    

Weiterlesen ...

Der Opa hat immer gekauft und einfach ein Näschen beim Wald gehabt.

Wie werden unsere Höfe erfolgreich in die Zukunft geführt? Was wird aus Tieren, Wiesen und Waldflächen, wenn ein Hofinhaber ernsthaft erkrankt? Wie steuert man das, wenn das Hauptgeschäft einmal im Jahr läuft? Ein Beispiel ist die Landwirtsfamilie Kübler aus Oberrot - Konhalden, die eine ganz besondere Herausforderung hinter sich hat.

Weiterlesen ...