Aktuelle Nachrichten

Die Abschaffung der Milchquote ist Fakt - daraus ergeben sich Chancen

Wie sehen die Strategien für Hohenloher Milchbauern angesichts der Quotenbeschlüsse der Europäischen Union aus ?


Die Landwirte Daniel Kießecker und Fritz Jäger, Marktspezialist  Richard Riester von der LEL Schwäbisch Gmünd und der Milchexperte der Europäischen Union Martin van Driel referierten auf hohem Niveau, und diskutierten zum Teil kontrovers. 


Foto: EU - Milchexperte Martin van Driel, mitverantwortlich für die EU Quotenpolitik und die Gestaltung des Zeitraums bis zum Auslaufen im Jahr 2015


Am Ende von 3 1/2 Stunden hoch informativen Beiträgen und spannender Diskussion war aber den meisten der rund 300 Bauern in der Julius Weber Halle in Kupferzell klar: Die Quote ist fast schon Geschichte und hat bereits heute keine preisgestaltende Wirkung . Die EU - Kommission zieht sich von Marktgestaltung zurück: Zukunftsfähig  ist nur konsequentes Kostenmanagement und die Vermarktung über leistungsfähige Molkereien.

Weiterlesen ...

Kumpels und Konkurrenten

Haller Tagblatt vom 6.12.2008, Bettina Lober


Ferkelpreise im Keller, aber nicht die Moral: Die junge Landwirte Dietmar Setzer, Jochen Heiner und Oliver Otterbach aus Gaisdorf halten durch und sind motiviert




Weiterlesen ...

Streik bringt dauerhaft keinen höheren Preis

Hohenloher Zeitung vom 19.6.2008


Der mehrtägige Milchlieferstopp hat auch beim Bauernverband Schwäbisch Hall-Hohenlohe für große Unruhe gesorgt. Aufgebrachte Delegierte erhoben bei der jüngsten Versammlung schwere Vorwürfe gegen die Verbandsspitze. Der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) – vor zehn Jahren von gefrusteten Mitgliedern des Bauernverbands gegründet – hat dagegen gepunktet. Er stand voll hinter dem Streik. Im Gespräch mit HZ-Redaktionsleiter Ralf Reichert verteidigt Vorstandsvorsitzender Klaus Mugele (Foto: privat) aus Schwarzenweiler den Kurs des Bauernverbands.

Weiterlesen ...

Wie ein Fussball im Reisbreitopf ...

von Holger Ströbel, Haller Tagblatt 20.06.2008


Auf Haller Äckern lässt sich wie durch ein Brennglas verfolgen, was die globalisierte Welt im Großen bewegt: Soll Getreide als Brennstoff vermarktet werden? Die Stadtwerke sagen Ja, die Bauern sind zwiegespalten.


Michael Reber, hier in seinem Mais-Acker bei Gailenkirchen, leitet einen der 172 landwirtschaftlichen Betriebe in Hall. Er ist Ortsobmann des Bauernverbands und diskutiert heute bei den Stadtwerken über nachwachsende Rohstoffe. Foto: Arslan

Weiterlesen ...

Den Rahm selbst abschöpfen

Haller Tagblatt vom 14.5.2008


Markus Hofmann macht sich mit einer Hofmolkerei unabhängig

Markus Hofman saß bei der Schulprüfung, als er das Krachen hörte. Dass dieser Donnerschlag Auftakt für seine Zukunft sein sollte, ahnte er nicht.


Markus Hofmann baut seit zwei Jahren mit einem Kompagnon bei Gröningen einen Selbstvermarkterbetrieb mit eigener Molkerei auf. "Wir wollen die Margen, die sonst bei den Molkereien und dem Handel bleiben, abschöpfen." Er vertreibt seine Produkte im Altkreis Crailsheim unter der Marke "Kühhof".

Weiterlesen ...